Mercedes Witze

Die besten Mercedes Witze


Jetzt lasst mal die A-Klasse in Ruhe …
… ist doch ein umwerfendes Auto


Endlich mal ein Auto, was den Seitenairbag wirklich sinnvoll nutzt


Mercedes Benz ist jetzt im Guinness Buch, es ist der einzige Hersteller, der sowohl im LKW- wie im PKW Bereich Kipper anbietet.


Das Wort „Elchtest“ soll nun im neuen Duden verewigt werden. Dort ist es dann unter „A“ zu finden…


Stehen zwei Elche an der Bar. Sagt der eine zum anderen:
„Du, gehen wir heute noch einen kippen?“


Kommt ein Schwede mit seinem Elch zum Mercedeshändler und sagt:
Hey, ich möchte meinen Elch testen lassen.


Was ist der Schlachtruf der A-Klasse-Fahrer?
Kipp-kipp-hurra!


Der A-Klasse-Benz wurde jetzt im Deutschen Turnverband aufgenommen. An der Rolle rückwärts wird noch gearbeitet.


Ein Schwabe kommt mit einem funkelnagelneuen Mercedes in die Pfandanstalt und gibt ihn für 100 EUR in Zahlung. Nach einem Monat kommt er wieder und holt ihn ab. Der Verleiher: „Das macht 105 EUR, 5 EUR Zinsen dazu. Aber sagen sie mir nur, wieso diese ganze Aktion?“ Der Schwabe: „Ich war einen Monat im Urlaub und ich frage Sie, wo kann man fuer nur 5 EUR einen Monat lang parken?“


Egon fährt mit seinem Mercedes durch die Stadt. Als er in den Rückspiegel blickt, sieht er ein Mofa, das ihm ständig Lichthupe gibt. „Kann ja wohl nicht wahr sein!“ denkt er sich und fühlt sich auf den Schlips getreten. Er fährt aus der Stadt raus und gibt ordentlich Gas. 150 Sachen. Aber das Mofa lässt nicht locker und bleibt ihm dicht auf den Fersen! „Ha, dem Halbstarken mit seiner frisierten Kiste werd ichs mal zeigen!“ denkt er sich und geht auf die Autobahn! 250, aber das Mofa lässt sich einfach nicht abschütteln! Schließlich wird es ihm zu blöd und er fährt auf einen Parkplatz raus. Das Mofa folgt ihm. Franco stellt ihn zur Rede: „Ey wasn los mit deinem Ding, Tiger im Tank oder was?“ – „Nee, Schal in der Tür…“


Was sind 4 Mercedes auf einer Kreuzung? Ist doch klar, Krieg der Sterne…


Ein Bauer kauft sich einen Mercedes. Er ärgert sich über die hohen Aufpreise der Sonderausstattung. Kurze Zeit später kauft ein Vorstandsmitglied von Daimler Chrysler von diesem Bauern eine Kuh für seinen Freizeithof. Der Bauer schreibt folgene Rechnung: 1 Kuh Standardausführung Grundpreis: 4.800€, Zweifarbig (braun/weiß) Aufpreis: 300€, Rinderlederbezug: 200€, Milchbehälter für Sommer und Winterbetrieb: 100€, 4 Zapfhähne á 25 Euro = 100€, Fliegenwedel halbautomatisch: 60€, 2 Stoßstangen verhornt á 35€ = 70€, Düngervorrichtung (BIO): 120€, Allwetterhufe: 200€, Zweikreisbremssystem (Vorder – und Hinterläufe) 800€, Signaleinrichtung: 270€, Halogenaugen (verschließbar): 300€, Vielstoff Futter verwerter: 2500€, Total: 9820 €. Die Kuh muss abgeholt werden.


Alle Kinder gehen über die Straße, nur nicht Jens, der klebt am Benz.


Ein Mann ruft beim Autohändler an: „Ist hier das Autohaus Heuberger?“
„Ja, was gibts?“
„Haben sie auch die Mercedes A-Klasse?“
„Ja haben wir.“
„Prima, können sie mir bitte einen auf die Seite legen?“


Zurück nach oben